JavaScript

This website requires the use of Javascript Explain This   to function correctly. Performance and usage will suffer if it remains disabled.
Speichern um spÀter zu lesen
In diesen Sprachen verfĂŒgbar:
Wo Befindet Sich Die Kirche Gottes Heute?
New York, USA Jamaika Peru Idaho, USA Indien Belgien Kenia Arkansas, USA SĂŒdafrika England Nigeria Ohio, USA

Jesus sagte, “ Ich werde Meine Kirche bauen.” Es gibt eine einzige Organisation, die die ganze Wahrheit der Bibel lehrt und berufen ist nach “jedem Wort Gottes” zu leben. Wissen Sie, wie man sie findet? Christus sagte, sie wĂŒrde:

  • ÊșAlles lehrenÊș, was Er befohlen hat
  • Herausgerufene Mitglieder durch die Wahrheit aussondern
  • Eine "kleine Herde" sein
Über den Autor
David C. Pack  

GrĂŒnder und Pastor General der Restaurierten Kirche Gottes, Chefredakteur des The Real Truth Magazin, und Stimme des The World to Come Programm, hat David C. Pack viele Millionen auf der ganzen Welt mit der mĂ€chtigsten Wahrheit der Bibel erreicht— die nahezu allen unbekannt ist. Er hat 80 Bϋcher verfasst, persönlich ϋber 50 Gemeinden gegrĂŒndet und erschien als Gast beim History Channel. Herr Pack besuchte das Ambassador College in Pasadena, Kalifornien, trat 1971 in die Weltweite Kirche Gottes ein und wurde persönlich von Herbert W. Armstrong, dem GrĂŒnder, ausgebildet.

Warum Kann Die Menschheit Ihre Probleme Nie Lösen?

von David C. Pack

Wissen explodiert—inmitten von immer grĂ¶ĂŸerem menschlichem Leid, UnglĂŒck, Unzufriedenheit, Gewalt, Krieg und Verwirrung. Warum dieser sich immer weiter verschlechternde moralische Niedergang neben erstaunlichem materialistischen Fortschritt? Massenvernichtungswaffen bedrohen jetzt das Überleben der Menschen. Warum? Und wie geht es weiter?

 Sprache Afrikaans Deutsch English Español Français Italiano Kiswahili Nederlands Polski Srpski Tahiti

Die Welt ist voller Probleme—Krankheit, Umweltverschmutzung, Armut, Ignoranz, religiöse Verwirrung, Krieg, Terrorismus, KriminalitĂ€t, Gewalt, Hunger, Unmoral, Sklaverei, UnterdrĂŒckung, politische Unruhen und vieles mehr. Warum? Im Laufe der Zeit kommen weitere Probleme, nicht weniger. Warum? Auch bestehende Probleme wachsen gemeinsam schlimmer, statt besser. Warum? Warum hat der Mensch bei jeder Gelegenheit alle BemĂŒhungen verpfuscht und vermasselt, seine wirklich großen Probleme zu lösen?

Zur gleichen Zeit scheinen einzelne Menschen nie so unfĂ€hig gewesen zu sein, ihre persönlichen Probleme zu adressieren und zu ĂŒberwinden. Wie mit der Welt im Allgemeinen finden wir, dass im Laufe der Zeit, Einzelpersonen und Familien, die unter einem immer grĂ¶ĂŸeren Meer der Dekadenz und scheinbar unĂŒberwindlichen Schwierigkeiten ertrinken. Immer mehr scheinen völlig unfĂ€hig, ihr Leben zu bewĂ€ltigen.

Ja, warum?

Die Menschen haben viele erstaunliche technologische Erfindungen gemacht, aber sie können nicht die Lösungen fĂŒr ihre eigenen Probleme finden. Die Menschheit hat sich die Leistungen der Computer zunutze gemacht, um ihnen zu helfen, den Prozess riesiger Mengen von Informationen verarbeiten zu können; aber die Menschen können ihre persönlichen Probleme nicht richtig verarbeiten. Wissenschaftler haben viel ĂŒber die GrĂ¶ĂŸe, die Pracht und die PrĂ€zision des Universums entdeckt, aber sie können nicht den Weg zum Frieden entdecken. Astronomen finden majestĂ€tische, schöne neue Galaxien im Weltall, aber sie können keinen Weg finden, die Schönheit und Erhabenheit der Erde zu bewahren. Wissenschaftler haben ebenso die Kraft des Atoms freigelassen, sind aber unfĂ€hig, die Antworten zu den grĂ¶ĂŸten Fragen des Lebens zu entfesseln. PĂ€dagogen haben gelehrt, Millionen zu verdienen, aber nicht wie man lebt.

Die bekannte PrĂ€sidenten Historikerin und Kolumnistin Peggy Noonan fasste das komplexe, Durcheinander der Geschichte der Menschheit wie folgt zusammen: " Im langen Band der Geschichte, war das Leben ein langes, beflecktes und verwirrtes Durcheinander, voller Horror, Krieg, Hungersnot und Krankheit. Wir mĂŒssen gedacht haben, wir hĂ€tten es besser, weil der Mensch sich verbessert hĂ€tte. Aber der Mensch bessert sich nicht in Wirklichkeit. Mensch ist Mensch. Die menschliche Natur ist die menschliche Natur; der Impuls zu zerstören koexistiert mit dem Wunsch zu bauen, zu entwerfen und Dinge zu verbessern." ("America's Age of Uncertainty," Knight Rider, Nov. 9, 2001).

Wer könnte anderer Meinung sein?

Zustand der Gegenwart—und Zukunft

Betrachten Sie einige der schrecklichen ZustĂ€nde auf der Erde heute. Sollten die Ereignissee unkontrolliert bleiben, wird prognostiziert, dass sie bis zum Jahr 2050 noch viel schlimmer werden—wenn die Menschheit so lange ĂŒberlebt! Viele der folgenden Statistiken stammen von der Statistikabteilung der Vereinten Nationen.

Die Weltbevölkerung (7.4 Milliarden) hat sich in den letzten siebzig Jahren mehr als verdreifacht. Sie hat sich seit 1970 mehr als verdoppelt und wird bis 2050 voraussichtlich etwa zwischen 9,3 und 10.9 Milliarden erreichen. Die 48 Àrmsten und am wenigsten entwickelten Nationen werden sich tatsÀchlich zu einer Bevölkerung von fast 2 Milliarden verdreifachen. Dieses weltweite Wachstum der Bevölkerung wird erstaunliche Probleme mit sich bringen.

Nur 2,5 Prozent des Wassers der ErdoberflĂ€che ist frisch. Nur 20 Prozent davon (oder 0,5 Prozent) ist zugĂ€ngliches Boden oder OberflĂ€chenwasser. Die gegenwĂ€rtige Bevölkerung verbraucht 54 Prozent des verfĂŒgbaren Wassers. Bis 2050 werden es 90 Prozent sein, weil die Erde jedes Jahr um 80 Millionen zusĂ€tzliche Menschen wĂ€chst (jedes Jahr entspricht es einer Wassermenge, die dem mĂ€chtigen Rhein entspricht). Außerdem entsorgen die EntwicklungslĂ€nder 90 bis 95 Prozent ihrer unbehandelten AbwĂ€sser und 70 Prozent ihrer unbehandelten industriellen AbfĂ€lle in OberflĂ€chengewĂ€sser. Das Bevölkerungswachstum sorgt dafĂŒr, dass sich dieses Problem nur noch verschlimmert. DarĂŒber hinaus ruinieren saurer Regen und chemischer Abfluss aus DĂŒngemitteln und Pestiziden die WasserqualitĂ€t effektiv und machen sie weitgehend unbrauchbar.

Bevölkerungswachstum ĂŒbersteigt weiterhin die Produktion von Nahrungsmitteln. Es gibt 800 Millionen Menschen die chronisch unterernĂ€hrt sind, und 2 Milliarden fehlen "ErnĂ€hrungssicherheit". Nur fĂŒnfzehn Nutzpflanzenarten liefern 90 Prozent der weltweiten Nahrung, aber es wird geschĂ€tzt, dass sechzig tausend verschiedene Pflanzenarten aussterben und nur das Jahr 2025 erreichen werden! Bis zu diesem Jahr werden die prognostizierten 8 Milliarden Einwohner der Erde das Doppelte des heutigen Nahrungsmittelbedarfs benötigen, mit einer stark verbesserten Verteilung, um den Hunger vollstĂ€ndig auszurotten. Nur wenige Experten sehen dies als entfernt möglich.

Jeden Tag ziehen ĂŒber 400.000 Menschen aus lĂ€ndlichen Gebieten in die StĂ€dte. Dies geschieht am schnellsten in unterentwickelten LĂ€ndern. Hieraus entwickeln sich enorme Probleme: Hygiene, ÜberfĂŒllung, Zugang zu modernen Gesundheitssystemen und die FĂ€higkeit der Schulen, die höhere Zahl der Studenten unterzubringen.

Ganze 60 Prozent aller Krankheiten auf der Erde sind Hygiene bedingt. Jedes Jahr tötet Luftverschmutzung fast 3 Millionen Menschen allein in EntwicklungslĂ€ndern, die mit mangelhafter Hygiene weitere 12 Millionen tötet. Durch verschiedene Formen der Luftverschmutzung in InnenrĂ€umen (Ruß, Mist, Kohle zum Kochen und Heizen, usw.) sind 3 Milliarden Menschen jĂ€hrlich betroffen und 3.2 Millionen werden getötet. KlimaverĂ€nderungen sind die Zonen des Risikos durch Insekten ĂŒbertragene Krankheiten. Neue und mehr virulente Krankheiten erscheinen oder tauchen erneut auf. Viele Bakterien erweisen sich aufgrund der anhaltenden Überdosierung von Antibiotika als arzneimittelresistent.

Einige der Probleme, die in naher Zukunft vorhergesagt sind beinhalten: begrenztes und abnehmendes Ackerland, Entwaldung, Urbanisierung, schrumpfende GrĂ¶ĂŸe der Familienbetriebe, Abbau des Landes, Knappheit und Verschlechterung des Wassers, BewĂ€sserungsprobleme, Abfall, das Aussterben bestimmter Arten von Kulturpflanzen, die grĂ¶ĂŸere IntensitĂ€t und HĂ€ufigkeit von Unwetter, Überschwemmungen und saisonale Verluste von Kulturpflanzen und Treibhausgasen, die zu VerĂ€nderungen des Klimas fĂŒhren. Zur gleichen Zeit, mehr als 1,6 Hektar Regenwald—oft "die Lunge der Welt" genannt, weil es so viel Sauerstoff produziert—verschwinden jede Sekunde durch HolzfĂ€llungen!

Zusammen bedeuten diese Probleme unsĂ€gliches UnglĂŒck und sogar Katastrophen, fĂŒr eine Menschheit, die nicht darauf vorbereitet ist, diese und viele andere Probleme zu lösen.

WĂ€hrend die Welt unter ÊșInformationsĂŒberflutungÊș leidet, ist keines dieser wachsenden Kenntnisse wirklich auf die wachsende Zahl von komplexen, unlösbaren Problemen der Menschheit ausgerichtet. Trotz allem kreativen Einfallsreichtum und aller Intelligenz des Menschen, kann er nicht die wichtigsten Probleme lösen—diejenigen, die seine Existenz auf der Erde, systematisch bedrohen und zerstören.

PĂ€dagogen haben Generationen hinters Licht gefĂŒhrt, die LĂŒge der Evolution zu glauben. Dies verursachte unzĂ€hlige Millionen von Menschen zu glauben, dass sich die Menschheit in eine bessere und höhere Ordnung des Bestehens kontinuierlich weiterentwickeln wird. Sehen Sie sich um und Sie werden die FrĂŒchte dieses großen Betrugs sehen. Der Mensch entwickelt sich nicht aufwĂ€rts—er degeneriert nach unten, in immer neue Tiefen der Nachsicht, Dekadenz und Unmoral.

WARUM?

Die Zwei BĂ€ume

Wie kam die Zivilisation in den Zustand von Verwirrung, Trennung, Krieg, Konkurrenz und Uneinigkeit, die heute ĂŒberall auf der Erde existiert? Gottes ursprĂŒnglicher Befehl an Adam war, "aber von dem Baum der Erkenntnis von Gut und Böse, sollst Du nicht essen: denn in dem Tag, an dem Du davon isst wirst Du sicherlich sterben" (1 Mose. 2:17).

Im nĂ€chsten Kapitel (3:6), Eva, mit Adam folgend, rebellierten und aßen von diesem falschen Baum. Beachten Sie, dass dieser Baum Wissen darstellte, das sowohl "Gut und Böse" war. Mit anderen Worten, der Baum war nicht ganz böse—er enthielt eine Mischung aus wahrem und falschem Wissen! Es ist das Gleiche mit den Kirchen dieser Welt. Einige haben kleine Mengen von wahrer ("guter") doktrineller "Kenntnis" gemischt mit viel falscher ("Bösem”) doktrineller "Kenntnis". Aber Gott hat Seinen wahren Dienern immer gesagt, das sie es vermeiden sollen, die Wahrheit mit Irrtum zu mischen. Er warnte Adam, dass das Essen vom falschen Baum zum Tod fĂŒhren wĂŒrde. Dies geschah.

Dieselbe Warnung gilt fĂŒr uns heute!

Als ich 1966 zum ersten Mal die Wahrheit erfuhr, benutzte der Mann, der mich lehrte, eine Analogie, die ich nie zuvor in Betracht gezogen hatte—seitdem nie vergessen habe: Denken Sie an einen leckeren Kuchen, der mit Arsen, Zyanid, Rizin oder Strychnin gespickt ist, wĂ€hrend er ansonsten nur gute und gesunde Zutaten enthĂ€lt. Den Kuchen zu essen, wĂŒrde immer zum Tod fĂŒhren!

Die guten Zutaten wĂ€ren nicht ausreichend, um das versteckte Gift im Kuchen, zu ĂŒberwinden. Ebenso wenig kann die Kirche Gottes nicht Wahrheit mit Fehler mischen. Wie beim Kuchen, ist das Ergebnis fĂŒr diejenigen die davon nehmen, tödlich!

Ein Großes Unsichtbares Gesetz!

Jeder versteht das Gesetz der Schwerkraft. Alle erkennen, dass wenn sie dieses Gesetz brechen, es sie "brechen könnte". Wenn einem versehentlich ein Ziegelstein auf den Fuß fĂ€llt, könnte das Ergebnis ein gebrochener Knochen sein. Wenn ein Fallschirmspringer aus einem Flugzeug springt und der Fallschirm lĂ€sst sich nicht öffnen, ist das Ergebnis der sichere Tod. Das ist leicht zu verstehen.

Hier sind einige Beispiele, die nur etwas weniger offensichtlich, aber ebenso wahr sind. Wenn eine Person stĂ€ndig krank ist, ist es offensichtlich, dass die Gesundheitsgesetze (richtige ErnĂ€hrung, genĂŒgend Bewegung, oder ausreichendem Schlaf, etc.) gebrochen werden. Schlechte Gesundheit hat eine oder mehrere Ursachen. Wenn eine Ehe in Scheidung endet, kann dies auf eine oder mehrere Ursachen zurĂŒckgefĂŒhrt werden: mangelnde Kommunikation, finanzielle Sorgen, Tod eines Kindes, sexuelle Probleme, Unzufriedenheit auf der Arbeit, etc. Wenn jemand fĂŒr Trunkenheit am Steuer angehalten wurde, ist es einfach, die Ursache zu sehen.

WÀhrend die meisten niemals Ursache und Wirkung als ein unverÀnderliches GESETZ erkennen, das fast jede Handlung im Leben regelt, sind sie sich zumindest allgemein bewusst, dass es ein Grundprinzip unter bestimmten UmstÀnden ist.

Aber jede Wirkung kann auf eine oder mehrere Ursachen zurĂŒckgefĂŒhrt werden. UnerwĂŒnschte oder uneheliche Schwangerschaften, KriminalitĂ€t, Drogensucht, Konkurs und tausend andere Wirkungen können alle mit spezifischen Ursachen verknĂŒpft werden. Erstellen Sie Ihre eigene Liste. Sie werden sie fast endlos finden.

Die Version der König Jakob Bibel (King James) lehrt, "... der grundlose Fluch darf nicht kommen". Zwei andere Übersetzungen dieses Verses sind "... der unverdiente Fluch schlĂ€gt nie seine Spuren" (Jerusalemer Bibel), und "... der grundlose Fluch geht nie nach Hause" (Moffatt). Diese Schrift sagt, dass jedes Problem einen Grund hat—es gibt eine URSACHE fĂŒr jede WIRKUNG!

Warum kann der Mensch dieses Gesetz am Wirken nicht sehen, wenn er die Welt als Ganzes sieht? Warum ist niemand auf der Suche nach der Ursache der MissstĂ€nde und Übel dieser Welt ist? Warum lehren PĂ€dagogen nicht das grĂ¶ĂŸte aller Prinzipien? Wenn Sie die Welt um sich herum betrachten, sind Sie dann ihretwegen besorgt? Haben Sie sich je gefragt, WARUM sie mit Elend, Misere und Unzufriedenheit gefĂŒllt ist? Und warum hat auch die christliche Religion diese wichtige Beziehung zwischen Ursache und Wirkung ignoriert?

Die Ursache der Probleme der Welt begann im Garten Eden. So einfach wie das klingt, es ist wahr. Die Welt hat die Entscheidung von Adam und Eva aus den Augen verloren. Sie wĂ€hlten nicht vom Baum des Lebens zu essen, stattdessen wĂ€hlten sie vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse zu essen. Haben Sie sich jemals gefragt, was passiert wĂ€re, wenn diese zwei Menschen sich fĂŒr den Baum des Lebens entschieden hĂ€tten? Überlegen Sie, wie dies die ganze Welt verĂ€ndert hĂ€tte! Alles wĂŒrde anders sein.

Es gĂ€be keine Armeen, Kriege, Tod, Zerstörung oder Verschiebung der Völker. Es gĂ€be keine Hungersnot oder Hunger, denn es gĂ€be fĂŒr alle reichlich zu essen. Es gĂ€be keine Ärzte, denn es gĂ€be keine Krankheit. Keines der KrankenhĂ€user und Kliniken wĂŒrde jemals existiert haben, noch wĂŒrden die GefĂ€ngnisse, Richter, Gerichte und PolizeikrĂ€fte existieren um Gesetzesbrecher zu bestrafen.

GlĂŒck, Reichtum, Wohlstand und Frieden wĂ€re weltweit aufgetreten. Alle Menschen wĂŒrden miteinander auskommen—Nachbarn, Familien, Individuen und Nationen. Können Sie sich solch eine Welt vorstellen?

Als Adam und Eva die falsche Entscheidung trafen, hatte es direkten Einfluss auf Sie und mich! Sie brachten ungeahnte Auswirkungen auf die Menschheit wegen dieser einzigen falschen URSACHE—und dies ist nicht vor dem 20. Jahrhundert verstanden worden.

Untersuchen wir die Wahrheit weiter, warum die Welt mit endlosen Problemen behaftet ist.

Der Fleischliche Verstand

Bevor wir fortfahren, betrachten wir einen wichtigen Grund, warum das Verletzen des Gesetzes von Ursache und Wirkung die Welt mit unlösbaren Problemen heimsucht.

Paulus erfasst eine erstaunliche Aussage: "Weil die Gesinnung des Fleisches Feindschaft gegen Gott ist, denn sie ist dem Gesetz Gottes nicht untertan, denn sie kann das auch nicht." (Röm. 8:7). Andere Übersetzungen verwenden den stĂ€rkeren Ausdruck "ist der FEIND Gottes" anstelle von "ist Feindschaft gegen Gott."

FĂŒr diejenigen, die es glauben, bietet diese einzelne Passage einen ĂŒberraschenden Einblick in die Arbeit des körperlichen—"fleischlichen"—Geistes eines jeden Menschen. Von Gott abgeschnitten, ist der natĂŒrliche Verstand Gottes Feind—er hasst Ihn. Denken Sie daran! Fragen Sie sich, ob auch nur einer der Pfarrer, Glaubensgenossen oder Theologen Ihnen dies je erklĂ€rt hat.

NEIN! Die religiösen FĂŒhrer dieser Welt beziehen sich nie darauf. Sie ignorieren dieses VerstĂ€ndnis entweder völlig oder erkennen nicht die großen Auswirkungen auf die gesamte Menschheit!

Dieser Vers sagt deutlich, dass der natĂŒrliche Verstand sich weigert und auch hasst, sich Gott zu unterwerfen und Seinem Gesetz zu gehorchen. WĂ€hrend die meisten Menschen bekennen, dass sie "Gott lieben", ist die Wahrheit aber, dass ihr Verstand Seinen Weg verachtet und sich weigert, Ihm sich wirklich unterzuordnen—zu Seiner AutoritĂ€t ĂŒber ihr Leben.

Kein Wunder, dass Jeremiah schrieb: "O Herr, ich weiß, der Mensch hat sein Schicksal nicht in der Hand, es ist nicht im Menschen, seine Schritte zu leiten" (10:23). Dies ist eine weitere erstaunliche und unglaubliche ErklĂ€rung. Wenn mit Problemen oder wichtigen Entscheidungen konfrontiert, wissen die Menschen einfach nicht, WAS ZU TUN IST! Sie wissen nicht, wie sie die Herausforderungen, Schwierigkeiten und Probleme, mit denen sie in ihrem persönlichen Leben konfrontiert werden, richtig angehen und lösen können.

Wie dann können sie die viel komplexeren Probleme, die die heutige Zivilisation verschlingt, lösen? Sie können es nicht. Lösungen, von menschlicher Argumentation geboren, generieren immer mehr Probleme. Wir werden erfahren warum.

Die Suche Nach Frieden

Nichts kann ohne eine ausreichende Kenntnis verstanden oder erreicht werden. Sogar etwas Einfaches wie das wechseln eines Reifens erfordert "Kenntnisse." Ohne richtiges Wissen, steht die Menschheit völlig machtlos—vollkommen hilflos—vor ihren Problemen. Weil der Mensch die QUELLE des rechten Wissens abgelehnt hat, ist er von schrecklichen Problemen umgeben.

Betrachten wir nur ein Problem der Welt, das sich in der gesamten aufgezeichneten Geschichte allen von Menschen erdachten Lösungen widersetzt hat: Frieden zu finden. Der Mensch hat sich buchstĂ€blich aus dem Grundwissen, was dies ermöglichen wĂŒrde, ausgeschlossen. Schauen Sie sich die tĂ€glichen Schlagzeilen an. Krieg scheint den Planeten buchstĂ€blich in jedem Land zu ergreifen.

Dies ist, weil die Regierungen der Menschen nicht funktionieren. Es gelang ihnen nie dauerhafte Lösungen fĂŒr Probleme der Zivilisation zu finden. Ihnen fehlen die notwendigen, wesentlichen Kenntnisse, sie zu lösen. Sie haben keine Antworten auf die grĂ¶ĂŸten Fragen der Menschheit. Der Mensch, aus sich selbst, versteht nicht den Weg zum Frieden—oder was das betrifft, den Weg zum Überfluss, GlĂŒck, Gesundheit und Wohlstand. Die grĂ¶ĂŸten Denker, Politiker, PĂ€dagogen und Wissenschaftler haben klĂ€glich versagt in ihrem Streben nach Frieden auf Erden. Gott hat der Menschheit als Ganzes noch nicht offenbart, wie sie die Lösung zum Krieg erreichen kann.

Ist es ein Wunder, dass Gott den Propheten Hosea inspirierte folgendes aufzuschreiben: "Mein Volk kommt um aus Mangel an Erkenntnis. Weil du die Erkenntnis verworfen hast, so verwerfe ich dich" (4:6). Die Menschheit hĂ€tte den Zugang zu weit wichtigeren, vitalen lebenswichtigen Kenntnissen wissen und verstehen können, entschied sich aber, sie abzulehnen. Infolgedessen, hat Gott die Menschheit vom Zugang zu Ihm abgelehnt—ABGESCHNITTEN. Und dies trennt den Menschen von jeder Lösung um ihre jetzigen schrecklichen und schlimmer werdenden Probleme zu lösen.

Leben oder Tod?

Die menschliche Existenz ist buchstĂ€blich eine Frage von Leben oder Tod. Jesus sagte:... " Ich bin gekommen, auf dass sie LEBEN haben, und es in Überfluss haben (Joh. 10:10). Dennoch schrieb Paulus, "alle haben gesĂŒndigt" (Röm. 3:23) und "der Lohn der SĂŒnde ist der TOD" (Röm. 6:23). Denken Sie daran, Menschen haben keine Seelen, sie sind Seelen (1. Mose 2:7).

Der Mensch steuert nicht von Natur aus auf das ewige Leben zu, sondern auf den TOD!

Menschen leben etwa 70 bis 80 Jahre, und in einigen Teilen der Welt sehr viel weniger. Ein paar schaffen es, lĂ€nger zu leben, aber schließlich sterben alle. Dennoch war es nie die ursprĂŒngliche Absicht Gottes, dass es so sein wĂŒrde. Gott will, dass wir das Leben fĂŒr alle Ewigkeit erleben.

Gott will, dass alle Menschen letztendlich Seinen Heiligen Geist empfangen. Er will, dass er letztendlich in jeden Verstand der Menschen eingeht. Lassen Sie uns weiter lernen, welche Rolle diese ZWEITE Geist-Komponente im Laufe der Zeit spielt, und wie es mit dem Geist im Menschen funktioniert, beschrieben in Kapitel 5. ÜberprĂŒfen wir erst, was Paulus schrieb: "Der Geist [der Heilige Geist] selbst zeugt mit unserem Geist [Geist im Menschen], dass wir Kinder Gottes sind: und wenn Kinder, dann Erben; Erben Gottes und Mit-Erben mit Christus"(Röm. 8:16-17).

Wir haben gesehen, dass hier zwei Geister beschrieben werden. Haben Sie gesehen, dass der Geist Gottes "mit" dem menschlichen Geist, die Menschen zur Erlösung als "Mit-Erben mit Christus" bringen will? Es ist dieser Geist, der Adam angeboten wurde und den er erhalten hÀtte, wenn er vom Baum des Lebens gegessen hÀtte!

In I Korinther 2, Paulus sagte ebenfalls, "Aber der natĂŒrliche Mensch erhĂ€lt nicht die Dinge des Geistes Gottes: denn sie sind Torheit fĂŒr ihn: weder kann er sie erfahren, weil sie geistig erkennbar sind" (Vs. 14). Dies ist ein enorm wichtiger Vers. Es ist einfach nicht möglich, dass Menschen ohne Gottes Geist, spirituelles Wissen—spirituelles VerstĂ€ndnis verstehen. Solche Dinge können einem Verstand, der nicht Êșgeistig unterscheiden kannÊș, nur ÊștörichtÊș erscheinen. Egal wie intelligent oder talentiert Personen sind, ohne den Heiligen Geist Gottes, kann gesagt werden, dass sie einen spirituellen IQ von NULL haben! Keines der Probleme, die Individuen oder Nationen gemeinsam haben, kann gelöst werden, ohne Mitwirkung des Heiligen Geistes der in ihren Gedanken arbeitet.

Auch nur zu versuchen Leuten zu sagen, dass ihnen diese spirituelle Komponente fehlt, ist eine nutzlose Übung, wenn Gott nicht ihren Geist öffnet (Joh. 6:44, 65). Es wird ihnen töricht vorkommen, weil auch diese Information nur "spirituell erkennbar ist." Und je mehr intelligent und selbstĂ€ndig diese Personen sind, je törichter wird es ihnen erscheinen, wenn ihnen gesagt wird, dass ihr Geist unvollstĂ€ndig ist.

Wenn Adam vom Baum des Lebens gegessen hĂ€tte, hĂ€tte er den Geist Gottes empfangen. Er hĂ€tte den Weg der Liebe gelernt—den "Weg des Gebens"—anstatt den Weg des "Nehmens", der von dieser Welt praktiziert wird. Denken Sie daran, dass die Bibel lehrt, dass "die Liebe die ErfĂŒllung des Gesetzes" ist (Röm. 13:10), und dass die "Liebe in unsere Herzen, durch den Heiligen Geist, ausgegossen wird" (Röm. 5:5.).

Römer 8:6 berichtet: " Was die menschliche Natur will, bringt den Tod, was aber der Geist will, bringt LEBEN und FRIEDEN." Wenn Adam den Geist Gottes empfangen hÀtte, hÀtte er das in ihm innewohnende Leben erhalten. Er wÀre ein "Erbe" mit Christus geworden, wie heute jeder wahre Christ. Er hÀtte auch den Weg zum Frieden gewusst.

All dies ist ein wahrhaft besonderes, außergewöhnliches Wissen—unbekannt allen außer ein paar Wenigen verstreuten, gegenwĂ€rtig auf Erden. Es ist einfach bis zu unserer Zeit nicht verstanden worden!

Wer HĂ€lt die Herrschaft ĂŒber die Erde?

Gehen wir fĂŒr einen Moment zurĂŒck zum Garten. Satan lauerte buchstĂ€blich auf "Baby" Adam und Eva. Sie wurden am sechsten Tag der Woche, Freitag, erschaffen, sie ruhten am Sabbat, Samstag, und wurden wahrscheinlich am Sonntag von Satan verfĂŒhrt (1. Mose 3:1-6)—im Alter von zwei Tagen.

NatĂŒrlich weiß kein zwei Tage altes Kind, wie man Recht von Unrecht unterscheidet. Adam und Eva dachten, Sie seien erwachsen genug, um eigenen Entscheidungen zu treffen. Wie die meisten Kinder heute, dieses Paar hörte nicht auf ihr Elternteil, Gott. Stattdessen glaubten sie Satans LĂŒge, dass sie "keineswegs sterben" wĂŒrden. Durch die SĂŒnde von Gott abgeschnitten (Jes. 59:1-2; Jer. 5:25), hat die Menschheit seit der Schöpfung die LĂŒgen des Gottes dieser Welt (Satan) geglaubt. Unter dem Einfluss Satans hat sie die ganze Zeit SĂŒnde und Ungehorsam gegenĂŒber den Geboten Gottes praktiziert. Dann hat sie versucht, alle ĂŒblen Folgen zu behandeln und zu korrigieren, anstatt die Ursache zu behandeln—das Brechen der Gebote Gottes. So lĂ€sst Gott geduldig den Menschen bittere Lektionen lernen. Die ĂŒberwiegende Mehrheit, die nie die kostbare Wahrheit ĂŒber Gott gekannt hat, muss lernen, dass ihre eigenen Wege nicht funktionieren!

Kirchen der Welt Betrogen

Gott ist dabei sich selbst zu reproduzieren, indem Er ein wenig von Sich selbst in jede Person, die Er ruft, legt. Durch tiefe Reue und Taufe, erhÀlt man das Geschenk des Heiligen Geistes (Apg. 2:38), nachdem man von Gott gerufen wurde, und das Versprechen die Erlösung zu erben, erhalten hat (Vs. 2:39).

Petrus, der in Apg. 2:16-17 sprach, erwĂ€hnte den Propheten Joel, der eine Zeit prophezeite, wenn Gott "[Seinen] Geist ĂŒber alles Fleisch gießen wĂŒrde" (Joel 2:28). Dies wurde mit der Geburt der Kirche des Neuen Testamentes an Pfingsten in 31 AD vorausgesagt.

Die Kirchen dieser Welt verstehen nichts, vom wahren Weg zur Erlösung. Sie wissen nicht einmal, was wahre Erlösung ist. Nur die Kirche, die Christus fĂŒhrt (Eph. 1:22-23; 1:18) versteht diese Punkte. Jesus ist nie gekommen, die Welt jetzt zu retten. Er war nie auf einer "Seele rettenden Kampagne" was viele angenommen haben.

Das falsche Christentum dieser Welt ist blind gegenĂŒber Gottes Wahrheit und Plan. Statt Gott zu gehorchen, sind Millionen betrogen worden, die Ideen und Traditionen der Menschen, zu akzeptieren. Jesus sagte: " Vergeblich aber verehren sie Mich, indem sie als Lehren Menschengebote lehren." Ihr gebt das Gebot Gottes preis und haltet die ÜBERLIEFERUNG der Menschen fest." Markus 7:7-8).

Wir haben gesehen, dass die menschliche Natur feindlich gegenĂŒber Gott ist. Sie hasst die Wahrheit, das Gesetz, die Regierung, und den Weg Gottes. Sie will nicht von irgendjemanden oder irgendetwas regiert werden. Sie will Freiheit haben, um ihrem eigenen Weg zu folgen—ihre eigenen Ideen, BrĂ€uche und Traditionen zu glauben—ohne Einmischung von Gott.

Wenn jemand daran interessiert ist, Gott zu gehorchen, ist es nur, weil er durch den Geist Gottes "gerufen" (Joh. 6:44) und ernannt wurde (Mt. 22:14), Seine wunderbare Wahrheit zu verstehen. Seine Augen sind zu seinem unglaublichen menschlichen Potenzial geöffnet worden. Als Resultat will er eine völlig andere Lebensweise leben.

Das Urteil richtet sich jetzt auf die Kirche, nicht auf die Welt. Petrus schrieb an die Kirche, "Denn die Zeit ist gekommen, dass das Gericht anfange beim Haus Gottes [die Kirche]" (I Petr. 4:17). Schließlich wird die ganze Welt die Wahrheit erfahren (Jes. 11:9), wenn alle Nationen Zugang zum Plan der Errettung haben. Aber diese Zeit ist fĂŒr die Menschheit im Ganzen noch nicht gekommen. Der Fokus von Gottes Plan der Versöhnung, Vergebung der SĂŒnden, Überwindung, Charakterentwicklung und dem Empfang der Gabe des ewigen Lebens, konzentriert sich ganz auf die Kirche in diesem Zeitalter! (Um mehr ĂŒber dieses Thema zu lernen, lesen Sie unsere BroschĂŒre: Just What Is Salvation? – Was ist Erlösung?

Diejenigen, die zu dieser Zeit gerufen werden, mĂŒssen den Teufel, den Einfluss dieser Welt und ihr menschliches Fleisch ĂŒberwinden, genau wie Christus, um sich zu qualifizieren, Teil des bald kommenden Reiches Gottes zu sein—um mit Christus regieren zu können. Wir haben gelesen, dass wir mit Christus, auf Seinem Thron (in Jerusalem) ÊșherrschenÊș werden, wenn Er allen Menschen eine Chance zur Rettung gibt, indem Er sie ruft—wenn der Teufel von seinem irdischen Thron entfernt und ausgesandt worden ist, um den Ă€ußeren Himmel zu durchwandern (die ÊșWildnisÊș in 3. Mose 16:10, 21-22).

Diejenigen, die spĂ€ter gerufen werden—entweder wenn das Königreich Gottes erstellt wird in Jerusalem oder spĂ€ter wĂ€hrend des Milleniums oder noch spĂ€ter in der Zeit des Urteils fĂŒr Hunderte von Milliarden die gestorben sind—mĂŒssen weder den Teufel noch den Einfluss dieser Welt ĂŒberwinden. Zweifellos, werden sehr wenige gegen Gott rebellieren, und die Erlösung ablehnen. NatĂŒrlich werden einige wenige diese Option wĂ€hlen, und sie werden durch Feuer vernichtet werden (Mal. 4:3; Mt. 13:42, 50; Mt. 25:41; Offb. 21:8). Sie werden in Asche verwandelt werden, weil ein gerechter und barmherziger Gott sie im wahrsten Sinne, "aus ihrem Elend erlösen wird." Die Bibel beschreibt dies als den "zweiten Tod" (Offb. 20:6), weil alle Menschen dazu "bestimmt" sind, einmal aufgrund von Adams SĂŒnde, zu sterben (Heb 9:27; I Mose 2:17).

Der Plan Gottes Offengelegt Durch die Heiligen Tage

Gott entwickelte ein Mittel, mit dem Sein Volk die Wahrheit Seines Meisterplans zur Rettung der Menschheit niemals vergessen oder missverstehen wĂŒrde. Er begann mit dem alten Israel und ordnete an, dass SIEBEN FESTE oder jĂ€hrliche Sabbate jedes Jahr als eine Art Generalprobe fĂŒr diesen allgemeinen Zweck gehalten werden.

Das erste Fest, dass die Rolle von Christus als Erlöser und Hohepriester einfĂŒhrt, ist das PASSAHFEST. Dies wird jedes Jahr gehalten, zum Gedenken Seines Opfers, als Er Sein Blut zur Vergebung der SĂŒnden fĂŒr uns vergossen hat. Dann kommt das zweite Fest, die SIEBEN TAGE DER UNGESÄUERTEN BROTE, die Darstellung der Beseitigung der SĂŒnde und der Prozess der eigenen Überwindung.

Als nĂ€chstes, das dritte Fest, genannt PFINGSTEN ("Erstlinge" im Alten Testament), fĂŒnfzig Tage spĂ€ter (Pfingsten bedeutet bis fĂŒnfzig zĂ€hlen), nachdem die Weizengarbe wĂ€hrend der Tage der UngesĂ€uerten Brote geschnitten wurde. Apg. 2:1 zeigt, dass die Neue Testament Kirche an diesem Tag begann. Die Heiligen (konvertierte MĂ€nner und Frauen sowohl aus dem Alten als auch aus dem Neuen Testament) bilden jene, die sich als Erstlinge von Gottes Plan erweisen können (Jak. 1:18).

Im frĂŒhen Herbst des Jahres kommen die letzten vier Feste, jedes stellt weitere wichtige Ereignisse in Gottes Plan dar. Das FEST DER TROMPETEN ist das vierte Fest und das zentrale Ereignis, indem es die Ankunft Christi in Jerusalem darstellt. Als nĂ€chstes, das fĂŒnfte Fest, ist der TAG DER BUSSE (Versöhnungstag), und es schildert eine Zeit, wenn die ganze Welt "eins" sein wird mit Gott und Christus, weil Satan verbannt wurde. Das sechste Fest, DAS LAUBHÜTTENFEST (sieben Tage lang), schildert das 1.000-jĂ€hrige Reich Gottes auf Erden, wenn Christus und die auferstandenen Heiligen, auf der Erde regieren werden. Es ist wĂ€hrend dieser Zeit, dass der Baum des Lebens allen angeboten wird, die Gott suchen und Ihm gehorchen.

Schließlich, das siebte Fest ist der LETZTE GROSSE TAG. Es stellt die Zeit dar, in der der Neue Himmel und eine neue Erde errichtet werden und der Vater vom Himmel herunterkommt, um in dieser majestĂ€tischen Umgebung zu wohnen. (Um mehr ĂŒber diese Tage zu lernen, lesen Sie unsere BroschĂŒre: God's Holy Days or Pagen Holidays? Gottes Heilige Tage oder Heidnische Feiertage?)

Bewaffnet mit dieser Übersicht von Kenntnissen, Christen sind keine Aktivisten—politisch, sozial oder spirituell—wie so viele bekennende Christen gelehrt werden, und dann denken, sie können und sollten "die Welt reparieren." Sie versuchen nicht, durch menschliche Anstrengung "das Königreich zu bringen". Sie wissen, dass nur Gott Sein Reich auf die Erde bringen kann! Wenn die Menschen dies erreichen könnten, dann wĂ€re es das "Reich der Menschen," nicht das Königreich Gottes.

Die wahren Diener Gottes leben mit dem Wissen, wie das wahre Evangelium vom Reich Gottes den Weg zum ultimativen Weltfrieden, GlĂŒck, Gesundheit und allgemeinem Wohlstand kommen wird. Sie verstehen die Gewissheit, dass das Reich Gottes kommen wird, um ALLE der weltweit schwierigsten Probleme zu lösen.

Wahre Christen wissen, was der Zivilisation bevorsteht—sowohl die kurzfristige schlechte als auch die langfristige GUTE NACHRICHT. Sie verstehen Prophezeiung und nehmen die Dinge nicht selbst in die Hand, indem sie effektiv versuchen Gottes Absicht zu neutralisieren, nĂ€mlich dem Menschen zu zeigen, dass er völlig unfĂ€hig ist sich selbst zu regieren oder seine eigenen Probleme ohne den Heiligen Geist zu lösen!

Gefahr Vom Aussterben VerkĂŒrzt

Unbehagen und Unsicherheit wachsen auf der ganzen Welt. Mehr und mehr Menschen fragen jetzt: "Was ist los? Wohin fĂŒhrt dies alles?" Probleme wachsen so stark, dass wir bald die Zeit erreichen, die in MatthĂ€us 24:21-22 beschrieben ist. Christus beschrieb die ZustĂ€nde kurz vor SEINER RĂŒckkehr nach Jerusalem, als Er sagte: " Denn dann wird GROSSE BEDRÄNGNIS sein, wie sie von Anfang der Welt bis jetzt nicht gewesen ist und auch nie sein wird. Und wenn jene Tage nicht verkĂŒrzt wĂŒrden, so wĂŒrde kein Fleisch gerettet werden [Überlebende]; aber um der AuserwĂ€hlten willen werden jene Tage verkĂŒrzt werden."

Wie sehr verpfuscht der Mensch seine BemĂŒhungen seine Probleme zu lösen? So schlecht, dass ohne das Eingreifen unseres AllmĂ€chtigen Gottes in die Angelegenheiten der Menschen, alles menschliche Leben auf Erden bald ausgelöscht wĂŒrde—vernichtet! Umweltverschmutzung, Lebensmittel- und Wasserknappheit, Infektionsepidemien und die Anwendung von Massenvernichtungswaffen wĂŒrde die Menschheit zum Aussterben bringen. GlĂŒcklicherweise, wird Gott nicht zulassen, dass die Ereignisse so weit gehen. Sein großes Ziel und Plan ist es, genau rechtzeitig und planmĂ€ĂŸig, zu einem glĂŒcklichen und friedlichen Ende zu gelangen—eine Lösung aller menschlichen Probleme!

Aber, im Moment, liegt Gottes Hauptaugenmerk auf Seiner Kirche—der wahren Kirche—auf diejenigen die Er gerufen und mit Seinen Heiligen Geist und Seinem besonderen Wissen erfĂŒllt hat.

Andere Dinge, die Sie interessieren könnten: